Open AI Sora | Videos der nächsten Generation

von | 18/02/2024

Schon was von SORA gehört?
Das neue Text-zu-Video-Modell von OpenAI. Sora ist ein beeindruckendes Beispiel für die Möglichkeiten der generativen KI, die aus kurzen Textanweisungen realistische und kreative Videos erzeugen kann. Ich habe mir einige der Beispielvideos auf der OpenAI-Website angesehen und war verblüfft, wie gut Sora die Szenen umgesetzt hat. Ob es sich um einen Spaziergang durch Tokio, eine Herde Wollmammuts oder eine Papierwelt eines Korallenriffs handelt, Sora schafft es, die Atmosphäre, die Details und die Bewegung der Bilder einzufangen.

Ich bin sehr gespannt, wie Sora funktioniert und was für Videos es noch erzeugen kann. Ich würde gerne selbst damit experimentieren und sehen, wie es auf meine eigenen Texte reagiert. Leider ist Sora noch nicht öffentlich zugänglich, sondern nur für ausgewählte Gruppen von Sicherheitsexperten und Kreativprofis. OpenAI plant aber, Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, um das Risiko des Missbrauchs zu minimieren und Sora in Zukunft für mehr Nutzer verfügbar zu machen.

Aktuell ist das Tool nicht öffentlich zugänglich, da es auch einige Gefahren birgt von allem und jedem in Sekunden ein Video zu erstellen. Stellen Sie sich die Möglichkeiten für Fakenews vor.

Ich finde es gut, dass Open AI Sora nicht einfach zugänglich macht, sondern erstmal die Gefahren einschätzen möchte.

Eine mögliche Lösung könnte eine Kennzeichnungspflicht für KI/AI-Videos sein.

Mehr Infos und einige von der KI erstellten Videos gibts hier: https://openai.com/sora